Preview: JENNIFER ROSTOCK FEGEN AUF MINI-CLUB-TOUR DURCH HAMBURGS KNUST


Event:

Jennifer Rostock – Stressen auf Rädern Tour

Ort:

Knust, Hamburg

Datum:

06.09.2017

Die Berliner Band Jennifer Rostock besuchte in der vergangenen Woche nach längerer Bühnenabstinenz auch die Alsterstadt Hamburg während ihrer kleinen aber feinen „Stressen auf Rädern“-Tour. Der traditionelle Musikclub Knust in St. Pauli war schon lange vorher restlos ausverkauft, denn zeitgleich stand die Veröffentlichung des neuen, langersehnten Albums in den Startlöchern. Im Vorprogramm versorgte die Stuttgarter Punk-Band Schmuztki die Zuschauer mit tanzbaren Klängen.
Schmutzki – das ist der Neue Deutsche Punkwellen-Dreier und viele kennen sie bereits von ihren schrägen Festivalauftritten und den dazugehörigen Zeltplatz-Mob-Konzerten. Dem Hamburger Publikum hauen das Trio eingängige Dreieinhalb-Akkorde-Songs mit scharfkantigen Riffs und dreckig getackerten Rhythmen um die Ohren. Das kommt schonmal gut an. Und oben darauf schmeisst Frontmann Beat Schmutz seine rotzigen Stimmbänder, während Bassist Dany Horowitz sich völlog in Ekstase musiziert. Im Zuschauerraum schnellt die Luftfeuchtigkeit nach oben und im ganzen Innenraum wird sich ordentlich warm getanzt. Stuttgarts aufgedrehte Band hat übrigens vor kurzem sein zweites Album „Spackos Forever“ veröffentlicht. Unbedingt mal reinhören.

Neun Jahre Bandgeschichte und fünf Alben; unzählige Live-Auftritte, Festivals und Touren später: Jennifer Rostock sind in heute aus unserer Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Auch wenn der Weg nach oben nicht immer einfach war und oft sehr provokant, so bleibt sich das Quintett immer treu. Ehrlichkeit währt schließlich am Längsten. Auf der Bühne, in Interviews und auch in den sozialen Medien zeigt sich Frontfrau Jennifer Weist immer direkt, aber sehr authentisch. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und das lieben die Fans so an ihr.
Ihre Musik haut in die gleich Kerbe, eine handgemachte Mischung aus Punk und Rock, immer laut, rotzig und frech und dazu am Puls der Zeit. Aktuelle Themen werden gekonnt zwischen die Töne gedrückt und schon fällt es allen leichter, Missstände der Politik oder Diskriminierung anzusprechen. Wie man es von Jennifer Weist kennt, ist sie auch bei diesem Club-Konzert bewusst leicht bekleidet und auf ihrem Shirt prangt die Aufschrift „Sexism Sells“. Bei diesem Konzert stimmt einfach alles, der intime Nähe von Fans zu ihrer Lieblingsband sind keine Grenzen gesetzt. Jennifer knutscht oder trinkt einen Schnaps mit der ersten Reihe, sorgt für kreisende Mosh Pits bei denen einem schwindelig werden müsste und singt später mit Kollege Beat von Schmutzki im Duett. Welcher Zuschauer da noch mit trockenem T-Shirt oder ohne blaue Flecke nach Hause geht, der hat sich wohl die meiste Zeit auf dem Klo versteckt.
Seit letztem Freitag ist nun auch endlich die coole neue Scheibe „Genau in diesem Ton“ auf dem Markt. Es ist ein Album, das an den gesunden Menschenverstand appelliert und vor allem an den guten Musikgeschmack der Fans. Wie immer zeigen sich Jennifer Rostock meinungsstark und thematisieren die aktuelle Politik, Flüchtlinge und Sexismus. Unbedingt mal reinhören!

Aktuelles: Jennifer Rostock und die AfD …
„Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selbst“ – u. a. mit diesem Satz mischten sich die Jennifer Rostock in das Geschehen um die aktuellen Landtagswahlen ein. Mit ihrem Anti-AfD-Song landeten sie einen absoluten Netzkracher. Frontfrau Jennifer Weist hinterfragt dabei die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Positionen der Partei und die Band warnt, bei den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern (die waren bereits am 4.9.) und Berlin (am 18.9.) für die rechtspopulistische AfD zu stimmen. Das Video auf Facebook wurde bisher über 13 Millionen Mal angeschaut!

Tourtermine:

06.09.2016 – Hamburg, Knust
07.09.2016 – Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld
08.09.2016 – Berlin, SO36
11.09.2016 – Leipzig, Werk 2, Halle D
13.09.2016 – München, Strom
14.09.2016 – Stuttgart, Im Wizemann (Club)
15.09.2016 – CH | Zürich, Exil